StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Nach Hause

Nach unten 
AutorNachricht
kenny

avatar

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 27.11.08
Alter : 30
Ort : Weil der Stadt/Offenbach

BeitragThema: Nach Hause   Di Jun 30, 2009 8:22 pm

Ich laufe durch dunkle Straßen.
Das Licht der Laternen lässt alles fahl und unwirklich
erscheinen, als wäre die Welt aus grauem Stein. Kein Mensch
rührt sich, kein Auto ist zu sehen, kein Tier zu hören. Ich
bleibe stehen, lausche. Absolute Stille. Eine Geisterstadt. Eine
Geisterwelt durch die ich gehe.



Lärm! Ein Bus zerstört die Ruhe, vertreibt die Stille. Mit dröhnendem Motor jagt er vorbei.
An den Fenstern alptraumhafte wilde Bestien. Gierige Fratzen starren
mich an. Der Bus, er rast weiter auf das nächste
Haus zu. Lautlos zerbirst er an der Wand in tausend schwarze
Nebelschwaden.

Ich gehe weiter als Gast im
Geisterland. Weiter auf dem Weg nach Hause zu dir.


Zuletzt von Kenny am Mi Jul 01, 2009 12:39 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meridan
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 726
Anmeldedatum : 12.11.08
Alter : 38
Ort : Seligenstadt

BeitragThema: Re: Nach Hause   Di Jun 30, 2009 10:34 pm

Interessante und nachdenkliche Geschichte. Gefällt mir.
Um was geht es genau, das ist mir ein wenig entgangen.

Die Leere, ohne die Person zu hause?
Oder die kälte der Gesellschaft in der wir momentan leben?
Oder beides zusammen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.thyradan.de
kenny

avatar

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 27.11.08
Alter : 30
Ort : Weil der Stadt/Offenbach

BeitragThema: Re: Nach Hause   Mi Jul 01, 2009 12:38 am

Hm... Um was geht es? Gute Frage!
Weiß es selbst nicht genau ich würde zur Leere ohne die Person zu Hause tendieren, wenn ich dran denke wann ich die Geschichte geschrieben habe...
japp doch definitiv die Leere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meridan
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 726
Anmeldedatum : 12.11.08
Alter : 38
Ort : Seligenstadt

BeitragThema: Re: Nach Hause   Mi Jul 01, 2009 9:18 am

Gut, dann finde ich gerade den ersten Satz und die Anwendbarkeit auf meine zweite These interessant. Das Ganze hat mich sehr an Chobits erinnert und beinhaltet mMn ein klein wenig Gesellschaftskritik.
Klar interpretiere ich da wahrscheinlich jetzt etwas rein. Aber ich habe letzt gelesen, dass jeder Autor immer unbewußt weitere Denkweisen in sein Geschriebenes einfließen lässt.

Das muss ich nun natürlich mal "live" ausprobieren. Kann es sein, dass auch meine zweite These zutrifft?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.thyradan.de
kenny

avatar

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 27.11.08
Alter : 30
Ort : Weil der Stadt/Offenbach

BeitragThema: Re: Nach Hause   Mi Jul 01, 2009 10:11 am

Beim lesen würd ich sagen: "Ja man kann Geselschaftskritik reininterpretieren und somit ist sie wohl auch vorhanden!"

Aber beim Schreiben lag es sicherlich nicht in meiner Absicht
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Nach Hause   

Nach oben Nach unten
 
Nach Hause
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Nach Hause... nach Hause telefonieren... - R-412 und R-440
» Joel Haahtela - Sehnsucht nach Elena
» United Airlines fliegt ab Juni nach STR!
» LH mit A380 ab Winter nach Singapur
» China Eastern Airlines über FRA nach HAM

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Café Voltaire :: Literaturwelten :: Kurzgeschichten-
Gehe zu: