StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Belagerung von Suno

Nach unten 
AutorNachricht
Bass



Anzahl der Beiträge : 189
Anmeldedatum : 20.11.08
Alter : 29

BeitragThema: Die Belagerung von Suno   Do Jul 30, 2009 2:39 pm

13. Tag im Monat des Jade Mondes





Es herrschte ein reges Treiben auf dem Marktplatz von Suno,
als Ajala an den verschiedensten Verkaufständen vorbeischlenderte. Doch es war
deutlich zu spüren, dass dies nicht das übliche geschäftliche Treiben war,
welches geprägt durch den Sinn das beste Geschäft zu machen war, sondern eher
eines, dass auf Unruhe und Angst vor den Zeiten die kommen würden basierte. Die
Sonne hatte noch nicht einmal ihren Höhepunkt erreicht und doch hatten die
meisten Händler schon einen Grossteil ihrer Waren verkaufen können. Plötzlich
hörte Ajala lautes Gebrüll welches von einem Gewürzstand einige Schritte vor
ihr zu kommen schien. Als die junge Frau nähergekommen war, wurde sie Zeuge
eines Handgemenges. Einige jener Bewohner Sunos, welche bis jetzt auf dem Markt
zu kurz gekommen waren oder sich die deutlich gestiegenen Preise für
Lebensmittel nicht mehr leisten konnten, hatten damit begonnen sich um die
letzten Waren eines Standes zu streiten. Begonnen hatte dies wohl mit einem
Wortgefecht, welches jedoch schnell in eine Schlägerei gemündet war. Gerade als
Ajala beobachtete wie es einem Mann gelang sich von einem seiner Widersacher
loszureißen und einen Salatkopf zu ergattern, spürte sie einen kräftigen Schubs
an ihrer rechten Schulter, welcher dafür sorgte, dass sie einige Schritte zur
Seite taumelte. Verwirrt schaute die Sunoitin nach demjenigen, der für ihr
wanken verantwortlich war und erkannte, dass zehn Männer der Stadtgarde mit
Schildern und Devas bewaffnet in das Getümmel stürmten um die aufgebrachte
Meute wieder zur Besinnung zu rufen. Hierbei machten sie keinen großen
Unterschied zwischen Beteiligten und Unbeteiligten sondern versetzten so
ziemlich jedem, welcher in die nähe ihrer Knüppel kam einen kräftigen Hieb.
Diese rabiate Vorgehensweise führte zu einem schnellen Ende des Tumults, jeder
der auch nur in der nähe des Gemenges gestanden hatte versuchte Abstand
zwischen sich und die Schergen der Stadt zu bekommen. Auch Ajala bemühte sich,
trotz ihrer zwei großen Körbe, welche mehr oder minder voll mit Waren waren, so
schnell wie möglich vom Ort des Geschehens weg zu gelangen. Auf ihrer Flucht
musste sie immer wieder auf passen nicht über am Boden verstreut liegende Waren
zu fallen oder gar über andere Bewohner Sunos, welche hierbei weniger Geschick
bewiesen hatten.


Schwer atmend erreichte die Frau den Brunnen des
Marktplatzes, dort schien man von dem Aufruhr am südlichen Ende des Marktes
nicht mal behelligt worden zu sein, den alles ging seinem gewohnt hektischem
Gang nach. Um wieder zu Atmen zu kommen setze sich Ajala auf eine der Stufen
des Brunnens. Sie wischte sich ihre langen schwarzen Haare aus dem Gesicht und
betrachtete wie der Schweiß an ihrem, für Sunoiten typisch braunen Armen
herunterlief. Als sie sich halbwegs erholt hatte dachte sie daran, das eine
Situation wie das Getümmel eben, vor einigen Wochen in Suno noch undenkbar
gewesen wären. Doch seid Flüchtlinge aus Kentar angekommen waren und mit ihnen
die Kunde, dass auch ihr Land nun in die Hände der Invasoren gefallen war und
klar wurde, dass wohl Suno eines der nächsten Ziele der Eindringlinge seien
würde, hatte sich alles Verändert. Jeder versuchte so viel Nahrung und andere
Güter wie möglich für sich heran zu schaffen, um im Falle einer Belagerung
möglichst lange gut versorgt zu sein. Auch die Stadtgarde war deutlich
gereizter geworden, da es durch die angespannte Stimmung immer wieder zu
Prügeleien und Diebsstählen gekommen war und so allein die Wahrung der Ordnung
schon einen Großteil der Männer beanspruchte. Welche allerdings auch gut bei
der Verstärkung der Verteidigungen gebraucht worden wären. Soweit Ajala wusste,
gab es schon Berichte von Spähern, welche besagten, dass sich ein Herr der
Invasoren bereits auf dem Weg zur Stadt befand und es nur noch einige wenige
Tage dauern würde, bis die Belagerung von Suno beginnen würde. Umso wichtiger
war es für sie, die nächsten Tagen solange es Händlern noch möglich war Güter
von außerhalb in die Stadt zu liefern, weitere Nahrung, Lampenöl und alles was
sonst noch von Nutzen in einer Belagerungssituation für ihre Familie zu seien
schien zu kaufen. Inzwischen hatte sie sich soweit erholt, dass sie sich wieder
bereit für den Markt fühlte, also stieg sie die Stufen wieder herab und verschwand
im Gedränge...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bass



Anzahl der Beiträge : 189
Anmeldedatum : 20.11.08
Alter : 29

BeitragThema: Re: Die Belagerung von Suno   Do Jul 30, 2009 2:41 pm

irgendwie verschiebt es immer die darstellung, sieht bevor ich es abschicke nicht so verschoben aus, als wie es jetzt hier im forum ist. weiß jemand woran das liegt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kenny

avatar

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 27.11.08
Alter : 30
Ort : Weil der Stadt/Offenbach

BeitragThema: Re: Die Belagerung von Suno   Do Jul 30, 2009 9:14 pm

Nein aber ich kenn das Problem xD

mh joa weiß nich was ich dazu sagen soll xP is halt nicht mehr als quasi eine Einleitung, aber muss dazu sagen der Herr Kenny würd gern wissen wie es weitergeht
mit anderen worten gut xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meridan
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 726
Anmeldedatum : 12.11.08
Alter : 38
Ort : Seligenstadt

BeitragThema: Re: Die Belagerung von Suno   Fr Jul 31, 2009 10:49 am

Ich hab dir den 2. Satz mal umgestellt, den fand ich ein wenig "schwer lesbar"

Doch es war deutlich zu spüren, dass dies nicht das übliche geschäftliche Treiben war, welches gewöhnlich durch das Streben bestimmt war, das beste Geschäft zu machen. Eher spürte man Unruhe und Angst vor den Zeiten die kommen würden.

Grossteil --> Großteil

dass zehn Männer der Stadtgarde mit Schildern und Devas bewaffnet
--> Schilden - ohne "r" und Devas solltest du erklären, ich kann mir darunter nichts vorstellen

auf passen --> aufpassen

Generell nutzt du sehr häufig "war" und "welche" und ein paar Kommas fehlen.

dort schien man von dem Aufruhr am südlichen Ende des Marktes
nicht mal behelligt worden zu sein --> meinst du an der Stelle nicht eher, das man nichts mitbekommen hatte?


Ansonsten find ich den Teil gut, ich freue mich darauf, die Belagerung innerhalb der Stadt mitzuerleben dürfen. Der Schreibstil ist auch ziemlich gut, du musst nur noch mal nach Fehlern suchen, da sind noch ein paar Tippser drin.
Ich hoffe du schreibst daran weiter, dann gibts hier mal wieder was zum lesen ^^


Das mit der Formatierung passiert übrigens immer dann, wenn man von Word hierrein kopiert. Liegt wohl irgendwo an den Einstellungen des Forums. Wenn ihr aus ner reinen TXT Datei kopiert, ist das nicht so.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.thyradan.de
Bass



Anzahl der Beiträge : 189
Anmeldedatum : 20.11.08
Alter : 29

BeitragThema: Re: Die Belagerung von Suno   Fr Jul 31, 2009 11:55 am

okay erstmal danke für das feedback =)
besonders auch dafür, dass meridan sich die zeit genommen hat einige fehler deutlich rauszuschreiben =)

das mit den devas dachte ich erklärt sich aus dem kontext, da im nächsten satz ja erwähnt wird, dass es sich um knüppel handelt. aber dem ist wohl nicht so, deshalb werde ich es noch ändern. das zweite kapitel ist mittlerweile auch fertig und ich werde es gleich hochladen. =)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meridan
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 726
Anmeldedatum : 12.11.08
Alter : 38
Ort : Seligenstadt

BeitragThema: Re: Die Belagerung von Suno   Fr Jul 31, 2009 12:38 pm

Oh ok, die Knüppel hab ich total überlesen. Das könnte es erklären. Vielleicht solltest du eher erwähnen dass es Knüppel sind, kommt glaub ich erst 2 Sätze später und so lange sitzt der Leser dann fragend da^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.thyradan.de
Bass



Anzahl der Beiträge : 189
Anmeldedatum : 20.11.08
Alter : 29

BeitragThema: Re: Die Belagerung von Suno   Fr Jul 31, 2009 1:18 pm

jepp ich werde es ändern. muss zu geben das es nicht unbedingt ersichtlich ist und vllt nur dem sehr geneigten leser auffällt, um mal einen laker begriff in die unterhaltung hier ein zubringen^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meridan
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 726
Anmeldedatum : 12.11.08
Alter : 38
Ort : Seligenstadt

BeitragThema: Re: Die Belagerung von Suno   Fr Jul 31, 2009 1:21 pm

Ohoh, unterhalten wir uns nun auf Laker Niveau? ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.thyradan.de
Bass



Anzahl der Beiträge : 189
Anmeldedatum : 20.11.08
Alter : 29

BeitragThema: Re: Die Belagerung von Suno   Fr Jul 31, 2009 1:49 pm

wäre das schlimm?^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Meridan
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 726
Anmeldedatum : 12.11.08
Alter : 38
Ort : Seligenstadt

BeitragThema: Re: Die Belagerung von Suno   Mi Aug 05, 2009 9:35 am

Lass mich mal kurz überlegen... nööö... JA
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.thyradan.de
Kyon

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.11.08

BeitragThema: Re: Die Belagerung von Suno   Sa Aug 08, 2009 11:07 am

Tststs... Ich rieche Spam im Namen des Lakers. -.-

Ja, die Geschichte hat mir soweit gut gefallen. Wie ich dir schon sagte, hoffe ich, dass du das Schicksal der Frau und ihrer Familie weiter ausarbeiten wirst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Belagerung von Suno   

Nach oben Nach unten
 
Die Belagerung von Suno
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Belagerung während der am. Revolution in 1/72
» Die Belagerung
» Belagerung 1/72

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Café Voltaire :: Literaturwelten :: Kurzgeschichten-
Gehe zu: